Unsere Ausstellungen und anderes Sehenswertes

 

DER MUSEUMSGARTEN

Naturerlebnis Fledermaus: Ausgehend von einem Klassenzimmer im Freien kann hier die Vielfalt der Fledertiere auf unseren fünf Kontinenten der Erde erkundet werden.

 

Wir bieten auch Anregungen und Material zu einer Unterrichtsstunde der anderen Art. Sprechen Sie uns darauf an!

AUSSTELLUNGEN

Sonderausstellung: Fliegendes in Ecuador

Dr. Dr Lutz Gabriel zeigt seine wissenschaftlichen, feldfotografischen Arbeiten, die auf seinen Reisen unter Mitwirkung seiner Ehefrau Ulrike entstanden sind. Fotografisch beeindruckende präsentiert sich hier die einzigartige Vielfalt der Vögel, Insekten und natürlich der Fledermäuse als lebendigen Teil der Natur Perus.

Hier finden Sie den Link zum Kulturkalender der Ecuadorianischen Botschaft.

 

Seit dem 13. August 2016 gibt es die Ausstellung vom Ornithologen Johannes Georgi zu sehen "Am Wege... verweilen und staunen". Die Naturaufnahmen zur Schönheit unserer Lebenswelt schenkt den kleinen Begegnungen am Wegesrand besondere Aufmerksamkeit.

 

Eine Aussstellung zur Geschichte von Julianenhof befindet sich seit Juli 2014 im ehemaligen Pferdestall und in der der sanierten "Siedlerscheune.

 

In unserem Museum richten wir Ausstellungen zum Thema Fledermausarten und Fledermausschutz aus. Dabei liegt der Schwerpunkt zurzeit auf den Fledermausarten Brandenburgs und einer Sammlung von Fledermauskästen als Quartierhilfen. Eine Sammlung der Fledermauskästen finden Sie am Ende der Seite in der Dateiliste.

 

Wir haben für Sie Sammelobjekte rund um die Fledermaus in Ausstellungskästen zusammen getragen.

 

Informieren Sie sich über den ersten und kleinsten Naturpark in Brandenburg - den Naturpark Märkische Schweiz - auf verschiedenen Ausstellungstafeln.

 

Auf Ausstellungstafeln finden Sie außerdem Informationen zu EUROBATS.

Besichtigen Sie unseren Eiskeller mit der Ausstellung "Eiskeller der Brandenburg-Preußischen Güter".

 

>> MUSEUMSFÜHRUNGEN

Wir bieten Museumsführungen an. Sollten Sie in einer größeren Gruppe anreisen und Interesse an einer Führung haben, bitten wir Sie um eine telefonische Voranmeldung.

Der NABU betreibt das Museum in finanzieller Eigenregie. Es ist aber noch vieles geplant: Die Weiterentwicklung des Sammlungsbestandes, der Aufbau eines wissenschaftlichen Netzwerkes, die Installation einer Erlebnisausstellung im ehemaligen Kuhstall, der Aus- und Umbau des Nebengebäudes auf dem Gelände und mehr. Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, dann nutzen Sie unser Spendenkonto oder kommen Sie persönlich für eine Besuch vorbei.

Linkliste

Dateiliste

NABU Regional

NABU Regional Brandenburg

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen

 

Mitglied werden